• Von Kaiser, Fürst und Wunibald

    St. Johannis zu Aufkirchen - ehem. Urkirche der südwestlichen Hesselberggegend
  • Von Kaiser, Fürst und Wunibald

    ehemals stattliche "Stadtmauer"
  • Von Kaiser, Fürst und Wunibald

    Insignien der Gerichtsbarkeit und Macht
  • Von Kaiser, Fürst und Wunibald

    das ehemalige Schloss Aufkirchen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • Home
  • Von Kaiser, Fürst und Wunibald

VON KAISER, FÜRST UND WUNIBALD

GESCHICHTLICHE ORTSFÜHRUNG IN KAISER
BARBAROSSAS EINSTIGEM STÄDTCHEN AUFKIRCHEN

Zu unserem unterhaltsamen Rundgang treffen wir uns vor dem historischen Fachwerk-Rathaus in der Ortsmitte, unverwechselbar zu erkennen am mittelalterlichen  „Halseisen“. Zunächst erfahren wir das Wichtigste zur Frühgeschichte des Ortes, dessen Namensgebung und zur Erhebung als Stadt. Die Schilderungen an den nächsten Stationen vermitteln Einblicke in die jahrhundertelange zentrale Bedeutung von „Burgum Ufkirchin“ auf kirchlicher und politischer Ebene für die ganze Umgebung. Wir erkennen an der Kirchenfassade von St. Johannis 500 Jahre alte Steinmetzzeichen, Brandspuren aus dem 30jährigen Krieg, erkunden das Kircheninnere und können eine der schönsten Barockorgeln in Süddeutschland bewundern. Der Herrschaftsübergang zu den Oettinger Grafen und Fürsten wird dargestellt. Bilder, Requisiten, Geschichten und Sagen runden die gewonnenen Eindrücke ab. Den Abschluss bildet ein Gang zum früheren Schlossgelände mit der einst prächtigen Aufkirchener Sommerresidenz des letzten evangelischen Fürsten zu Oettingen.


Leiter: Gästeführer Werner Klostermeyer

Termin: 26.09.21 14:00 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunde

Treffpunkt: Rathaus in der Ortsmitte in Aufkirchen (Ortsteil von 91726 Gerolfingen)

Tags: Geschichtliches


Aus der Region